Geht man von den Stellungen im Schönholz etwa 800 Meter nach Westen, durchquert man zunächst ein ehemaliges französisches Lager,

und gelangt dann auf der Westseite des Knochenbergs zu einer grossen Stollenanlage.

2 verschüttete Blechunterstände und ein deutlich sichtbarer Laufgraben.

                     

               U 1 bei N47 39.137 E7 12.576                           U 2 bei N47 39.051 E7 12.412

                               

Grosse Stollenanlage, insgesamt sind noch 9 Eingänge sichtbar

                       

Vor einem der Eingänge stehen diese zwei Kreuze.

   

Mit entsprechender Vorsicht und Ausrüstung ist die Anlage noch begehbar. Im Innern sind z. T. noch Schalhölzer und Stempel erhalten.