Stellung 8 im Abschnitt W 1,   Position: N47 38.128 E7 13.215

Das kleine Wäldchen westlich der Littekapelle und Lerchenberg, über das die Regiments-Geschichte LIR 121 ironisch schreibt "mit seinen 12 Bäumen und 20 Sträuchern" aber einige Seiten weiter bemerkt " häufig und schwer heimgesucht", war mit einer grossen Stollenanlage ausgebaut. Der Waldboden ist durch Trichter und Gräben zerwühlt, auch Wellbleche finden sich noch dort.

Das "Viereckwäldchen" vom Lerchenberg aus gesehen.

Blick vom Lerchenholz zum Viereckwäldchen.

 1 = Unterstand "Schöne Aussicht", Grundfläche 20 qm, Deckung      2,80m Holzbalken und Erde, belegbar mit 15 Mann.

 2 = Unterstand 6

 3 = Kompanie Führer, Grundfläche 20 qm, Deckung 3,00 m Eisenbahn-       schienen, Balken und Erde, belegbar mit 8 Mann

 4 = Zugführerhütte,Grundfläche 11 qm, Deckung 2,60 m Beton       und Erde,belegbar mit 5 Mann

 5 = zum Horchposten

 6 = zur 3. Kompanie

 7 = zur Littekapelle

 L = Latrine ?

Weiterhin befanden sich in diesem Abschnitt (W1) noch folgende schußsichere Stollen und Unterstände:

Stollenanlage im 4eck Wäldchen: Grundfläche 96 qm, Länge 80 m, belegbar mit 320 Mann (andere Quelle nennt 400 Mann)

5 Stollen unter Brustwehr: Grundfläche 48 qm, Stollenlänge 42 m, belegbar mit 145 Mann.

Schwabenhaus: Grundfläche 11 qm, Deckung 2,60 m Beton, Eisenträger & Erde, belegbar mit 10 Mann

Unterstand Tonihütte: Grundfläche 13 qm, Deckung 2,20 m Holzbalken und Erde, belegbar mit 10 Mann

Unterstand Eintracht: Grundfläche 20 qm, Deckung 2,30 m Holzbalken und Erde, belegbar mit 15 Mann

Unterstand Fridahütte: Grundfläche 14 qm, Deckung 3,50 m Holzbalken und Erde, belegbar mit 12 Mann

Neptunhütte: Grundfläche 13 qm, Deckung Holzbalken und Erde, belegbar mit 14 Mann

Maschinengewehr-Unterstand: Grundfläche 11 qm, Deckung 3,00 m Betondecke, Steinlage und Erde, belegbar mit 6 Mann

Somit konnten in diesem rund 700 Meter breiten Abschnitt 560 Mann untergebracht werden.